Lokalnachrichten

Veröffentlicht am : 13.03.2019 - 11:21:00

Altbauten in Südbrandenburg sollen klimafreundlicher werden

Altbauten in Südbrandenburg sollen klimafreundlicher werden. Unsanierte Gebäude lassen nicht nur die Heizkosten steigen, sie belasten auch das Klima und erhöhen die CO2-Belastung, heißt es seitens der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt. Der Staat müsse die Gebäudesanierungen deshalb stärker als bisher fördern, fordert die IG BAU. „Im Moment steht der Verkehr im Mittelpunkt der Debatte. Dabei machen Gebäude ein Drittel aller Treibhausemissionen aus“, so die Bezirksvorsitzende Regina Grüneberg. Laut Zahlen des statistischen Bundesamtes sind 63 Prozent aller Wohnhäuser in der Region mindestens 40 Jahre alt.
Quelle: radio-cottbus

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Verfolgungsjagd in Cottbus und der Region

In Cottbus und der Region kam es zu einer Verfolgungsjagd....

[mehr]

80 zusätzliche Stellen für Brandenburgs Justiz

Die Brandenburger Landesregierung schafft 80 zusätzliche Stellen...

[mehr]

Biotonne soll flächendeckend in Cottbus eingeführt werden

In Cottbus soll mit Jahresbeginn 2020 die Biotonne eingeführt...

[mehr]

Lausitzer Kommunen fordern Ambrosiaausbreitung zu stoppen

Lausitzer Kommunen fordern die Ausbreitung der Ambrosiapflanze...

[mehr]

Wachsende Unzufriedenheit bei Südbrandenburger Unternehmen

Wachsende Unzufriedenheit bei Südbrandenburger Unternehmen. Das...

[mehr]

Gefährliche Körperverletzung in Cottbus – Polizei sucht Zeugen

Gefährliche Körperverletzung in Cottbus. Am Montag hatte in der...

[mehr]

Hausfriedensbruch und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Hausfriedensbruch und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Ein...

[mehr]

6. APRIL: 23. Cottbuser Altstadtnacht

Tradition ist Tradition, deswegen begrüßt Radio Cottbus auch...

[mehr]

BARMER-App: Alles Wichtige online erledigen

[mehr]