Lokalnachrichten

Veröffentlicht am : 07.04.2021 - 08:43:00

Ist die aktuelle Geflügelpest aggressiver als damals?

Ist die aktuelle Geflügelpest aggressiver als damals?

Davon jedenfalls geht Katharina Standke, Geschäftsführerin des Geflügelwirtschaftsverbandes Brandenburg aus.

In den vergangenen Wochen tauchte bei Wildvögeln immer wieder der Geflügelpesterreger H5N8 auf.

Rund 140.000 Nutztiere mussten in Brandenburgs Geflügelbetrieben daraufhin schon getötet werden.

Die Unternehmen mussten ihre Tiere zudem in den Stall verfrachten, um die Nutztiere vor infizierten Vögeln zu schützen.

Im Land gibt es rund 3.600 Geflügelbetriebe. Im Vergleich zum letzten großen Ausbruch 2016/2017 mussten bundesweit schon jetzt rund 600.000 Tiere mehr aufgrund der Geflügelpest getötet werden. Insgesamt 1,8 Millionen.

Quelle:

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Sandow wird zur Umleitungsstrecke

 Autofahrende müssen sich ab Sonntag auf...

[mehr]

Forster Stadtverordnete treffen sich weiter

Die Fachausschüsse und Stadtverordnetenversammlungen werden...

[mehr]

Top Wasserqualität für Lausitzer Gewässer

Im Deulowitzer See, in der Gemeinde Schenkendöbern, und...

[mehr]

Fahrlässige Brandstiftungen in der Lausitz

In der JVA Dissenchen hat in einer Quarantänezelle...

[mehr]

Jobticker

Ihr habt Ahnung von Metall und Stahlbau? Ihr habt erste...

[mehr]

Architektur-Sachbearbeiter & kreative Bauzeichner gesucht (m/w/d)

Die Planus Hausbaumanagement GmbH sucht Personal für die...

[mehr]

Mehr Wohnungsbrände in Cottbus

[mehr]

Lockerungen in Brandenburg möglich

Die Gastronomie und Freizeitanbieter können davon profitieren....

[mehr]

Gullideckel gegen Auto geschmissen

Ein Mann hat in Cottbus einen Gullideckel angehoben und auf ein...

[mehr]