Lokalnachrichten

Veröffentlicht am : 15.09.2020 - 08:00:00

Tierseuchen-Allgemeinverfügung veröffentlicht

Klare Regeln gegen die Afrikanische Schweinepest. Am Montag ist die Allgemeinverfügung veröffentlicht worden. Das Kerngebiet wo das infizierte Wildschein gefunden wurde, ist mit einem elektrischen Zaun abgegrenzt. In diesem gelten Regeln wie keine Jagd, Hunde nur an der Leine, lediglich die Wege betreten – Wälder, Wiesen und Felder sind tabu. Werden tote Wildtiere

gefunden, müssen sie umgehend dem Veterinäramt gemeldet werden. Aktuell gibt es keinen weiteren Fall der ASP. Die komplette Allgemeinverfügung finden sie unter lkspn.de

 

Quelle:

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg rettet Lebensmittel

Brandenburg rettet Lebensmittel. Heute startet die bundesweite...

[mehr]

Wie viel Zuschauer dürfen ins Stadion?

Mehr Zuschauer im Stadion der Freundschaft? Diese Frage wird...

[mehr]

Änderung der Großveranstaltungsverbotsverordnung

Änderung der Großveranstaltungsverbotsverordnung. Das...

[mehr]

Maurer, Trockenbauer, Bau-Allrounder gesucht

Maurer, Trockenbauer, Allrounder (m/w/d)  Wir sind so...

[mehr]

13 bestätigte Fälle

Insgesamt 13 bestätigte Fälle der afrikanischen Schweinepest....

[mehr]

FCE siegt im Brandenburg-Derby

Energie Cottbus gewinnt in Babelsberg mit 1 zu 0. Der FCE konnte...

[mehr]

Bauleiter im Hochbau

Bauleiter/-in (m/w/d) Ein renommiertes regionales...

[mehr]

Schokomousse mit Frühlingsrollenteig und Himbeeren

Endlich geht es in die Dessert-Abteilung! Tim Sillack vom...

[mehr]

Taxi-Fahrer gesucht

Das Cottbuser Unternehmen RMS Personen- und Güterverkehrs GmbH...

[mehr]