Lokalnachrichten

Veröffentlicht am : 17.02.2020 - 14:20:00

Rodungsstopp auf dem Tesla-Gelände in Grünheide

Rodungsstopp auf dem Tesla-Gelände in Grünheide. Seit vergangenen Donnerstag liefen die Abholzungsarbeiten, bereits am Samstag wurden sie wieder gestoppt. Grund ist eine Beschwerde des Brandenburger Umweltvereins Grüne Liga. Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg, hat dem Antrag zugestimmt und das roden des 90 Hektar großen Waldstückes untersagt, bis über den Antrag entschieden ist. Der Verein kritisiert, dass mit dem Abholzen des Waldstücks vollendete Tatsachen geschaffen würden, da es noch keine Baugenehmigung für den Bau der Fabrik gibt. Zudem seien die Auswirkungen auf Mensch und Natur noch nicht eingehend und abschließend geprüft. Tesla möchte in Grünheide ab 2021 Elektroautos produzieren.

Quelle:

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

BARMER-App: Alles Wichtige online erledigen

Die BARMER-App: Viele Services ganz einfach mobil...

[mehr]

Schirmherrschaft am Ronald McDonald Haus wird verstärkt

Schirmherrschaft am Ronald McDonald Haus wird verstärkt. Die...

[mehr]

FLB verlängert Spielaussetzung bis auf Weiteres

FLB verlängert Spielaussetzung bis auf Weiteres. Der Fußball...

[mehr]

Hinzuverdienstmöglichkeiten zum Kurzarbeitergeld gelockert

Hinzuverdienstmöglichkeiten zum Kurzarbeitergeld gelockert. Wer...

[mehr]

5G Ausbau als Chance im Strukturwandel

Autonom fahrende Busse, drohnengesteuerte Traktoren,...

[mehr]

Die ganze Lausitz braucht Saisonarbeitskräfte

Das Amt für Veterinärwesen, Verbraucherschutz und Landwirtschaft...

[mehr]

Fleißige Näher auch in Spremberg und Forst

Auch in Spremberg werden Atemschutzmasken gesammelt. Spenden...

[mehr]

BTU Cottbus-Senftenberg erhält Bundesförderung

BTU Cottbus-Senftenberg erhält Bundesförderung. Rund 263.000...

[mehr]

Kein weiterer Corona-Fall im Spremberger Kaufland

Kein weiterer Corona-Fall im Spremberger Kaufland. Eine...

[mehr]