Lokalnachrichten

Veröffentlicht am : 15.02.2020 - 09:29:00

Eilantrag gegen Tesla-Wald-Rodung

Die Grüne Liga Brandenburg und der Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern haben 2 Eilanträge beim Verwaltungsgerichts Frankfurt (Oder) eingereicht.

Für die Rodungen gehe man von einem Zeitraum von etwa zwei Wochen bis Ende Februar aus, sagte Brandenburgs stellvertretender Regierungssprecher, Simon Zunk, am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Tesla hatte bereits am Donnerstag auf eigenes Risiko mit den Waldrodungen begonnen. Die Erlaubnis vom Umweltministerium liegt zwar vor. Das umweltrechtliche Genehmigungsverfahren läuft allerdings noch noch.

Die Umweltverbände bemängeln eine überfall-artige Rodung eines für den Klima- und Artenschutz wichtigen Waldgebiets. Der Nabu und der BUND in Brandenburg wollen die Genehmigung auch prüfen, sehen derzeit aber auch keinen Grund die Rodung zu stoppen.

Quelle:

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

BARMER-App: Alles Wichtige online erledigen

Die BARMER-App: Viele Services ganz einfach mobil...

[mehr]

Schirmherrschaft am Ronald McDonald Haus wird verstärkt

Schirmherrschaft am Ronald McDonald Haus wird verstärkt. Die...

[mehr]

FLB verlängert Spielaussetzung bis auf Weiteres

FLB verlängert Spielaussetzung bis auf Weiteres. Der Fußball...

[mehr]

Hinzuverdienstmöglichkeiten zum Kurzarbeitergeld gelockert

Hinzuverdienstmöglichkeiten zum Kurzarbeitergeld gelockert. Wer...

[mehr]

5G Ausbau als Chance im Strukturwandel

Autonom fahrende Busse, drohnengesteuerte Traktoren,...

[mehr]

Die ganze Lausitz braucht Saisonarbeitskräfte

Das Amt für Veterinärwesen, Verbraucherschutz und Landwirtschaft...

[mehr]

Fleißige Näher auch in Spremberg und Forst

Auch in Spremberg werden Atemschutzmasken gesammelt. Spenden...

[mehr]

BTU Cottbus-Senftenberg erhält Bundesförderung

BTU Cottbus-Senftenberg erhält Bundesförderung. Rund 263.000...

[mehr]

Kein weiterer Corona-Fall im Spremberger Kaufland

Kein weiterer Corona-Fall im Spremberger Kaufland. Eine...

[mehr]