Lokalnachrichten

Veröffentlicht am : 09.01.2019 - 16:14:00

Bahnhofskreuzung wird teilweise freigegeben

Ab kommenden Sonntag, dem 13. Januar, findet an der Bahnhofskreuzung in Cottbus erneut eine Verkehrsumstellung statt. So werden die neuen Fahrbahnen auf der Bahnhofsbrücke zunächst mit jeweils einer Fahrspur in beide Richtungen freigegeben. In der Vetschauer Straße rollt der ein- und ausfahrende Verkehr zukünftig auf jeweils zwei Fahrspuren. Des weiteren werden Bushaltestellen am Hauptbahnhof verlegt. Die Haltestelle in Fahrtrichtung Westen wird auf die Vetschauer Straße auf Höhe der Baustellenzufahrt umgelegt. Die beiden Haltestellen in Fahrtrichtung Osten befinden sich mit der Verkehrsumstellung wieder auf Höhe der Fürst-Pückler-Passage. Die provisorische Haltestelle an der Zufahrt zum Radisson Blu Hotel entfällt. Weitere Informationen finden Sie unter www.umbau-bahnhof-cottbus.de.
Quelle: radio-cottbus

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Verfolgungsjagd in Cottbus und der Region

In Cottbus und der Region kam es zu einer Verfolgungsjagd....

[mehr]

80 zusätzliche Stellen für Brandenburgs Justiz

Die Brandenburger Landesregierung schafft 80 zusätzliche Stellen...

[mehr]

Altbauten in Südbrandenburg sollen klimafreundlicher werden

Altbauten in Südbrandenburg sollen klimafreundlicher werden....

[mehr]

Biotonne soll flächendeckend in Cottbus eingeführt werden

In Cottbus soll mit Jahresbeginn 2020 die Biotonne eingeführt...

[mehr]

Lausitzer Kommunen fordern Ambrosiaausbreitung zu stoppen

Lausitzer Kommunen fordern die Ausbreitung der Ambrosiapflanze...

[mehr]

Wachsende Unzufriedenheit bei Südbrandenburger Unternehmen

Wachsende Unzufriedenheit bei Südbrandenburger Unternehmen. Das...

[mehr]

Gefährliche Körperverletzung in Cottbus – Polizei sucht Zeugen

Gefährliche Körperverletzung in Cottbus. Am Montag hatte in der...

[mehr]

Hausfriedensbruch und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Hausfriedensbruch und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Ein...

[mehr]

6. APRIL: 23. Cottbuser Altstadtnacht

Tradition ist Tradition, deswegen begrüßt Radio Cottbus auch...

[mehr]