Lokalnachrichten

Veröffentlicht am : 07.12.2018 - 11:08:00

Weniger verurteilte Jugendliche in der Region

Im Jahr 2017 gab es weniger verurteilte Jugendliche in der Region als noch im Vorjahr. Das geht aus einem Bericht vom Amt für Statistik Berlin-Brandenburg hervor. Im Land Brandenburg gab es 730 Verurteilungen nach dem Jugendstrafrecht. Gegenüber 2016 ist das eine Abnahme um 10,3 Prozent, gegenüber dem Höchststand im Jahr 2002 sogar um rund 78 Prozent. Insgesamt 141 Jugendstrafen wurden verhängt. In 48 Fällen erfolgte ein sofortiger Haftantritt, in 14 Fällen für zwei Jahre oder länger. Diebstahl und Unterschlagung sowie Straftaten gegen die Person waren die häufigsten Gründe für Verurteilungen.
Quelle: radio-cottbus

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

OB Kelch und Reinhard Drogla unterzeichnen Abrüstungsappell

Oberbürgermeister Holger Kelch und der Vorsitzende der...

[mehr]

Cottbus erarbeitet Mobilitätskonzept für die Altstadt

Cottbus erarbeitet Mobilitätskonzept. Die Cottbuser Altstadt...

[mehr]

Cottbus 2035 – Konzepte zur Stadtentwicklung sind überarbeitet worden

Das Stadtentwicklungs- sowie das Stadtumbaukonzept der Stadt...

[mehr]

Umsetzung „Gute-Kita-Gesetz“ in Brandenburg

Brandenburg tritt als erstes Bundesland in Gespräche mit dem...

[mehr]

FÜCHSE sichern sich auf der Torwartposition ab

Die Lausitzer Füchse sichern sich auf der Torwartposition ab....

[mehr]

Ideen können mit bis zu 200.000 Euro gefördert werden

Die Wirtschaftsregion Lausitz ruft seit gestern zum 2. Projekt-...

[mehr]

Dialog zur Kitabetreuung in Cottbus

Wie geht es weiter im Kita-Bereich? Diesen und anderen Fragen...

[mehr]

Ministerpräsident Woidke in Wirtschaftsraum in Cottbus

Gestern war Ministerpräsident Dietmar Woidke im Wirtchaftsraum...

[mehr]

Lausitzer Füchse mit 4-Punkte Wochenende

Die Lausitzer Füchse konnten wieder punkten am Wochenende. Am...

[mehr]