Lokalnachrichten

Veröffentlicht am : 14.02.2017 - 16:02:00

Ehemaliger CMT Chef vor Gericht

Der frühere Geschäftsführer der Messegesellschaft CMT Cottbus hat vor Gericht alle Korruptionsvorwürfe bestritten. Am Morgen begann vor dem Amtsgericht der Prozess, der Angeklagte selbst machte beim Auftakt keine Angaben. Sein Verteidiger ließ aber verlauten, dass sein Mandant alle Vorwürfe bestreitet. Dem Mann wird vorgeworfen, in seiner Funktion als Messe-Chef, mehrere Firmen bei der Auftragsvergabe begünstigt zu haben. Dafür soll er dann kostenlose Gegenleistungen eingeheimst haben.
Quelle: radio-cottbus

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

1. März: FRÜHLING VOR DER TÜR

Die ersten Vögel zwitschern, die Tage werden länger und die Luft...

[mehr]

Mathematikwettbewerb Pangea am Pestalozzi-Gymnasium in Guben

Mit „7 mal 4 durch 2“ kann man sie wohl nicht mehr aus der...

[mehr]

Spreewaldkrimi steigert hiesigen Tourismus

Meist düster und mystisch wird der Spreewald in den mittlerweile...

[mehr]

PREMIERE von VENEDIG IM SCHNEE

Pünktlich zum Start in die Sommerzeit erleben Sie in der...

[mehr]

Petition gegen Aufstiegsregelung der Regionalliga

Eine Petition gegen die Aufstiegsreglung in den 5 Regionalligen...

[mehr]

LEAG sichert Wasserversorgung für Altes Schleifer Teichgelände

Die LEAG hat in diesem Jahr im sächsischen Trebendorf eine...

[mehr]

Mitarbeiter der Kita Sonnenblume in Cottbus streiken

Die Gewerkschaft ver.di hat die Beschäftigten in 11...

[mehr]

21. Februar: SPORT TOTAL LOKAL

SPORT TOTAL LOKAL ab sofort immer Dienstag auf 94.5 Radio...

[mehr]

28. Februar: TSCHICK kehrt zurück ins piccolo

Das Bühnenstück „TSCHICK“ feiert dieser Tage große...

[mehr]