Lokalnachrichten

Veröffentlicht am : 14.02.2017 - 16:02:00

Ehemaliger CMT Chef vor Gericht

Der frühere Geschäftsführer der Messegesellschaft CMT Cottbus hat vor Gericht alle Korruptionsvorwürfe bestritten. Am Morgen begann vor dem Amtsgericht der Prozess, der Angeklagte selbst machte beim Auftakt keine Angaben. Sein Verteidiger ließ aber verlauten, dass sein Mandant alle Vorwürfe bestreitet. Dem Mann wird vorgeworfen, in seiner Funktion als Messe-Chef, mehrere Firmen bei der Auftragsvergabe begünstigt zu haben. Dafür soll er dann kostenlose Gegenleistungen eingeheimst haben.
Quelle: radio-cottbus

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Ab aufs Börsenparkett

Handeln wie die Profis? Das können ab sofort Schüler und...

[mehr]

21. September: 1. Brandenburger Spielgolf e.V:

In unserer Vereinssendung in dieser Woche ging es um den 1....

[mehr]

Sparkasse fördert Lausitzer Sportschule Cottbus

Die Sparkasse Spree-Neiße übergab gestern einen...

[mehr]

WM Titel verteidigt

Bei den 17. World Police and Fire Games in Los Angeles konnte...

[mehr]

Schweineohr im Briefkasten

Montagvormittag wurde in einem Briefkasten eines Wohnhauses in...

[mehr]

Neue Büste für Bismarckturm

Morgen wird die neue Bismarckbüste für den Burger Bismarckturm...

[mehr]

FCE gewinnt 4. Saisonspiel

Der FC Energie Cottbus hat auch sein viertes Ligaspiel gewonnen....

[mehr]

Bauarbeiten Cottbus und Guben

Ab heute ist die Ottilienstraße in Cottbus zwischen der...

[mehr]

Sonderkreistag tagt Mittwoch in Forst

Nach der Bomben-Evakuierung in Forst der vergangenen Woche soll...

[mehr]