Lokalnachrichten

Veröffentlicht am : 14.02.2017 - 16:02:00

Ehemaliger CMT Chef vor Gericht

Der frühere Geschäftsführer der Messegesellschaft CMT Cottbus hat vor Gericht alle Korruptionsvorwürfe bestritten. Am Morgen begann vor dem Amtsgericht der Prozess, der Angeklagte selbst machte beim Auftakt keine Angaben. Sein Verteidiger ließ aber verlauten, dass sein Mandant alle Vorwürfe bestreitet. Dem Mann wird vorgeworfen, in seiner Funktion als Messe-Chef, mehrere Firmen bei der Auftragsvergabe begünstigt zu haben. Dafür soll er dann kostenlose Gegenleistungen eingeheimst haben.
Quelle: radio-cottbus

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

FCE gewinnt 4. Saisonspiel

Der FC Energie Cottbus hat auch sein viertes Ligaspiel gewonnen....

[mehr]

Bauarbeiten Cottbus und Guben

Ab heute ist die Ottilienstraße in Cottbus zwischen der...

[mehr]

Sonderkreistag tagt Mittwoch in Forst

Nach der Bomben-Evakuierung in Forst der vergangenen Woche soll...

[mehr]

Große Spülung im Cottbuser Süden

In der kommenden Woche wird die Trinkwasserhauptleitung im...

[mehr]

Katastrophenschutzübung im Landkreis OSL

Bereits am 7. August ist in Großräschen eine...

[mehr]

Benjamin Förster gesperrt

Wie am Nachmittag bekannt wurde, ist FCE Spieler Benjamin...

[mehr]

Neue Busse in Cottbus

Seit dieser Woche fahren durch Cottbus 5 neue...

[mehr]

Zeugen nach Fahrradunfall gesucht

Nach einem Unfall am Montag Nachmittag kurz vor der Ortseinfahrt...

[mehr]

Immer mehr Wohngeldempfänger in Brandenburg

In Brandenburg gibt es immer mehr Wohngeldempfänger. Die Zahl...

[mehr]